Fitzgerald Kusz, Foto: privat (hf1208)Fitzgerald Kusz zum Text (däi wolkn) zum Text (Abschalten im persönlichen Naherholungsgebiet) zum Text (muggn) zum Text (gegengedicht zu brechts »radwechsel«) zum Text (haiku) zum Text (Nämbercha Glaumsbekenndnis) zum Text (hinderm moond lehm?) zum Text (zeitmanagenemt-haiku) Hintergrund-Information: Über Fitzgerald Kusz zum Text (Fitzgerald Kusz rappt zusammen mit dem Schlagzeuger Werner Treiber aus seinem New-York-Gedicht aus dem Gedichtband "muggn", 2008)

*17.November 1944 in Nürnberg, lebt und arbeitet in Nürnberg/Bayern

Stationen u.a.: Studium Anglistik, Germanistik in Erlangen. Vorübergehend "assistent teacher" in Nuneaton/England. Verheiratet. Drei Kinder. Bis 1982 Lehrer in Nürnberg. Seither Freier Schriftsteller. Intensive Beschäftigung mit der fränkischen Mundart - Sprache als Klang.

Arbeitsgebiete: Mund-Art-Lyrik, Haiku, Theaterstück, Hörspiel, Übersetzung, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Literatur-Förderpreis der Stadt Nürnberg (1974). Hans Sachs-Preis (1975). Gerhart Hauptmann-Stipendium der Freien Volksbühne, Berlin (1977). Wolfram von Eschenbach-Preis (1983). Staatlicher Förderpreis für Schriftsteller des Landes Bayern (1984). Kulturpreis der Stadt Nürnberg (1988). Bundesverdienstkreuz (1992). Friedrich Baur-Preis für Literatur (1998). Verdienst-Medaille "Pro Meritis", München (1998). August Graf von Platen-Literaturpreis, Ansbach (2011).
- Mitglied im P.E.N., im VS und bei "Münchner Turmschreiber".

Veröffentlichungen (Auswahl): Beherzigungen, Gedichte (1968, Mainstraßenpresse). Feich, Theaterstück (1975). Peter grüßt Micki, Hörspiel (1976, SR). Burning Love, Tragödie (1984). Stücke aus dem halben Leben, Theaterstücke (1987, Verlag der Autoren). Hermann, Hörspiel (1989). Bräisäla, Gedichte (1990, Hugendubel-Verlag). Hobb, Gedichte (1994). Schdernla, Gedichte (1996, ars vivendi). Letzter Wille, Theaterstück (1996). Mama, Hörspiel (1996). Der Alleinunterhalter, Hörspiel (1996). Du, horch, Geschichten+Szenen (1997, ars vivendi). Schweich, Bou/Schweig Bube, Theaterstück (1999, ars vivendi). Der fränkische Jedermann, Theaterstück (2001). Wouhii, Lesebuch (2002, ars vivendi). muggn, Gedichte (2007, ars vivendi). Der Vollmond über Nämberch, Gedichte (2009, ars vivendi). Krouhä, Audio-CD (2010, mit Brandl und Schmitt). Zwedschgä, Gedichte (2012, ars vivendi). Pausenpoesie, Gedichte (2015, Anton G. Leitner Verlag). Guuder Moond, Haiku (2015, ars vivendi, mit Illustrationen von Jonas Julius Kusz).

Videolesung I Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0701-0417 © LYRIKwelt