Horst Krüger - ein Schriftsteller auf Reisen, Materialien und Selbstzeugnisse, 1989, Hoffmann und Campe, von Marcel Reich-Ranicki.Horst Krüger

*17.September 1919 in Magdeburg, +21.Oktober 1999 in Frankfurt/Main/Hessen

Stationen u.a.: Studium Philosophie und Literaturwissenschaft in Berlin und Freiburg i.Br. Mitarbeiter beim Rundfunk.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Reisebricht, Drehbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Thomas Dehler-Preis (1970). Johann-Heinrich Merck-Preis (1972). Deutscher Kritiker-Preis (1973). Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt/Main (1980). Goldene Kamera (1982). Bundesverdienstkreuz am Bande (1990). Sächsische Verfassungsmedaille (1997).
- Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und des P.E.N.-Zentrums der BRDeutschland.

Veröffentlichungen (Auswahl): Das zerbrochene Haus, Eine Jugend in Deutschland (1966, Rütten und Loening). Stadtpläne, Erkundungen eines Einzelgängers (1967, Rütten und Loening). Deutsche Augenblicke, Bilder aus meinem Vaterland (1969, Piper). Ostwest-Passagen, Reisebilder aus zwei Welten (1975, Hoffmann und Campe). Poetische Erdkunde, Reise-Erzählungen (1978, Hoffmann und Campe). Ludwig, lieber Ludwig, Ein Versuch über Bayerns Märchenkönig (1979, Hoffmann und Campe). Spötterdämmerung, Lob- und Klagelider zur Zeit (1983, Hoffmann und Campe). Erste Augenblicke, Reiseprosa (1983, dtv). Tiefer deutscher Traum, Reisen in die Vergangenheit (1984, Hoffmann und Campe). Die Frühlingsreise, 7 Wetterbriefe aus Eurpa (1988, Eremiten-Presse). Diese Lust am Leben, Zeitbilder (1993, Suhrkamp).

Sekundärliteratur (Auswahl): Horst Krüger - ein Schriftsteller auf Reisen, Materialien und Selbstzeugnisse (1989, Hoffmann und Campe, von Marcel Reich-Ranicki).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1211-0512 © LYRIKwelt