Paul Alfred Kleinert, 2012, Foto: privat (hf01112)

Paul Alfred Kleinert zum Text (Engel der Geschichte) zum Text (Kind am Fluß) zum Text (Reminiszenz) zum Text (tristia moderna) zum Text (Abend im April) zum Text (Heimat) zum Text (Fehlstunden des Lebens) Hintergrund-Information: AMF-Preiserleihung 2009 in Berlin an Paul Alfred Kleinert und Sándor Tatár

*1960 in Leipzig/DDR, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Bis 1984 Studium Theo- und Keltologie in Ost-Berlin. 1986 Übersiedlung nach West-Berlin und Fortsetzung der Studien dort sowie in Edinburgh und Dublin. Herausgebertätigkeit seit 1994 (u.a. in der Edition Pernobilis Leipzig). Von 1999-2009 Herausgabe der Lyrikreihe "Zeitzeichen", von 2003-05 der "Nessing'schen Hefte" im Verlag der Nessing'schen Buchdruckerei und ab 2006 der "Nordischen Reihe". Söhne. 1999 Mitbegründer des Franz Fühmann-Freundeskreises. Lebt mit seiner Frau Inge Sabine Kleinert und Katze in Berlin-Kreuzberg.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Übertragung aus den klassischen Altsprachen, Herausgaben

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Arbeits-Stipendium der NGDK (1997+1998+2005+2006). Reise-Stipendium für Irland des Berliner Senats (1998). Reise-Stipendium zu den Shetland-Inseln des LBV Wien (2002). "writer in residence" am Baltic Centre for Writers and Translators in Visby/Gotland/Schweden (2006). Reise-Stipendium Schweden und Åland-Inseln (Finnland) des LBV Wien (2007). Alfred Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur (2009, gemeinsam mit Sándor Tatár). Aufenthalts-Stipendium Künstlerhaus Salzwedel (2010+2011). "writer in residence" am Ventspils House for Writers and Translators in Ventspils/Lettland (2014).
- Mitglied im VS, Berlin.

Veröffentlichungen (Auswahl): Eine Gedankengeschichte, lyrische Prosa (1988, Morpheus-Presse). Übergangszeit, Gedichte (1991). Gedichte (1992, Brachmann-Verlag/Lyrik unserer Zeit). Lebensmitte, Gedichte (1996, Haidkoog-Verlag). Einträge in's Dasein, Gedichte (1999, Verlag Unartig/Zeitzeichen). Fähren und Fährten, Gedichte (2001, Brachmann-Verlag/Lyrik unserer Zeit). Lust und Last, Gedichte (2003, Verlag der Nessing'schen Buchdruckerei/Nessing'sche Hefte, Bestellung via Fax 030/6770011). Färöische Dichtung aus 100 Jahren-von Djurhuus bis Poulsen (2007 in der "Nordische(n) Reihe" der Edition Pernobilis des Engelsdorfer Verlages, Interlinearversion Dr. Inga Meincke, München, ed. Paul Alfred Kleinert). manchmal/olykor, Gedichte deutsch/ungarisch (2008, Argumentum Verlag Budapest/Leopold Brachmann Verlag Wien-Lyrik unserer Zeit - Übertragung Sándor Tatár, Nachwort von Tzveta Sofronieva). und wieder an Inseln gewiesen, Gedichte (2008, Brachmann-Verlag/Lyrik unserer Zeit/Edition Pernobilis, Nachwort von Sándor Tatár). Rabensaat/Hollóvetés, Gedichte, ungarisch/deutsch von Sándor Tatár und Paul Alfred Kleinert in gegenseitigen Nachdichtungen (2009, Druck der Wiener Hofpresse über die Berliner Graphikpresse, mit Graphiken von Volker Scharnefsky). um die fünfzig - kolo piecdziesiatki - ötven felé, Gedichte, deutsch-polnisch-ungarisch (2010, Argumentum Kiadó Budapest - Übertragung Marek Jakubów und Sándor Tatár). vestigium hominis, ein Jahres- im Lebenskreis (2012, JTHBV (Johann Timotheus Hermes-Bibliophilenverband), Wien-Josefstadt).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0104-0314 © LYRIKwelt