Imre Kertész, Foto: foto-poklekowski.de

Imre Kertész
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Imre Kertész zum Text (Weltbürger und Pilger) Hintergrund-Information: Ein Porträt des Literaturnobelpreisträgers Imre Kertész Hintergrund-Information: Zum Tod von Imre Kertész

*9.November 1929 in Budapest/Ungarn, +31.März 2016 in Budapest/Ungarn

Stationen u.a.: 1944 Deportation in das Konzentrationslager Auschwitz. 1945 Befreiung aus dem Konzentrationslager Buchenwald durch die Amerikaner. 1948 Abitur. Journalist. 1951-53 Militärdienst. Seit 1953 freier Schriftsteller. Lebt zeitweise in Berlin.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Essay, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Brandenburgischer Literaturpreis (1995). Buchpreis für Europäische Verständigung, Leipzig (1997). Preis der Darmstädter Akademie (1997). Jeanette Schocken-Preis, Bremerhaven (1997). Orden Pour le mérite (2000). WELT-Literaturpreis (2000). "Dichter zu Gast", Salzburg (2001). Ehrenpreis der Robert-Bosch-Stiftung (2001). Hans Sahl-Preis (2002). Nobelpreis für Literatur, Schweden (2002). Goethe-Medaille, Weimar (2004). Corinne-Ehren-Literaturpreis (2004). Ernst Reuter-Plakette, Berlin (2006). Preis der Deutschen Gesellschaft (2006). Marion Samuel-Preis, Augsburg (2007). Jean Améry-Preis für Essayistik (2009). St. Stephans-Orden (2014).

Veröffentlichungen (Auswahl): Roman eines Schicksallosen, Roman (1975/1995, Rowohlt - Übertragung Christina Viragh/2000 als Hörbuch/2002, Suhrkamp, als Drehbuch unter dem Titel Schritt für Schritt). Fiasko, Roman (1988/1999, Rowohlt/2001- Übertragung György Buda). Kaddisch für ein nicht geborenes Kind (1990/1992, Rowohlt). Die englische Flagge, Erzählung (1992/1993/2002, Rowohlt - Übertragung Kristin Schwamm). Galeerentagebuch (1992, Rowohlt). Holocaust als Kultur, Essay (1993, Rowohlt). Das Protokoll, Erz. (1994, Rowohlt). Ich, ein anderer (1997/1998, Rowohlt). Eine Geschichte. Zwei Geschichten (Residenz - Imre Kertész+Péter Esterházy - Übertragung Kristin Schwamm und Hans Skirecki). Der Spurensucher, Erzählung (1962/2002, Suhrkamp - Übertragung György Buda). Die exilierte Sprache, Essays und Reden (2003, Suhrkamp - Übertragung György Buda, Gza Déreky, Krisztina Koenen, Laszlo Kornitzer, Christian Polzin, Kristin Schwamm, Christina Viragh). Liquidation (2003, Suhrkamp - Übertragung Laszlo Kornitzer und Ingrid Krüger). Detektivgeschichte (2004, Rowohlt - Übertragung Angelika und Peter Maté). Dossier K., Eine Ermittlung (2006, Rowohlt - Übertragung Kristin Schwamm). Opfer und Henker, Prosa (2007, Transit-Verlag - Übertragung Ilma Rakusa, Agnes Relle, Kristin Schwamm).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-0416 © LYRIKwel