Vorbereitender Ausschuss der Deutschen Akademie der Künste UBz: Bernhard Kellermann u. Prof. Nagel 21.3.50, Foto: Namensnennung: Bundesarchiv, Bild 183-19204-2120 / CC-BY-SA/wikipedia.org (hf0312)

Vorbereitender Ausschuss der Deutschen Akademie der Künste
UBz: Bernhard Kellermann u. Prof. Nagel

Bernhard Kellermann

*4.März 1879 in Fürth, +17.Oktober 1951 in Klein Glienicke bei Potsdam/DDR

Stationen u.a.: Studium an der Technischen Hochschule in München und später Germanistik und Malerei. Korrespondent und Kriegsberichterstatter. Verbot des Romans "9.November" durch die Nazis. Gründet nach dem 2. Weltkrieg mit Johannes R. Becher den "Kulturbund". Abgeordneter der Volkskammer der DDR.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -
- 1926-33 Mitglied der Preußischen Dichterakademie.

Veröffentlichungen (Auswahl): Yester und Li, Roman (1904). Ingeborg, Roman (1906). Das Meer, Roman (1910). Ein Spaziergang in Japan, Reisebericht (1910). Der Tunnel, Roman (1913, S. Fischer). Der Krieg im Westen, Kriegsbericht (1915). 9.November, Roman (1920). Die Heiligen, Novellen (1923). Schwedenklees Erlebnis (1923). Die Wiedertäufer von Münster (1925). Auf Persiens Karawanenstraßen, Reisebericht (1928). Die Stadt Anatol, Roman (1932). Jang-tse-kiang (1934). Lied der Freundschaft (1935). Das blaue Band (1938). Totentanz (1948).

Buchbestellung I home I e-mail 0403-0513 © LYRIKwelt