N.C. Kaser
(Norbert Conrad Kaser)

*19.April 1947 in Brixen/Italien, +21.August 1978 in Bruneck/Südtirol/Italien

Stationen u.a.: Aushilfslehrer. Studium der Kunstgeschichte in Wien, das er 1971 abbricht. 1973-75 Lehrer im Bergdorf Flaas. 1975 Aufenthalt in einer Nervenklinik in Verona. 1976 Austritt aus der katholischen Kirche und Eintritt in die KPI. 1977 Kuraufenthalt in Bad Berka. Stirbt an den Folgen einer fortgeschrittenen Leberzirrhose im Krankenhaus in Bruneck.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Brief

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Österreichisches Literatur-Stipendium.

Veröffentlichungen (Auswahl): Eingeklemmt (1979). Kalt in mir (1981). Gedichte (Haymon). Prosa II (Haymon). Herrgottswinkel (2005, A1 Verlag - Fotos von Volker Derlath). Elementar, Ein Leben in Texten und Briefen (2007, Haymon, ausgewählt von Raoul Schrott). městské rytiny, Stadtstiche und andere Kurzprosa von N.C. Kaser (2008, Listy Verlag, ins Tschechische übersetzt und kommentiert von Sabine Eschgfäller).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0305-0316 © LYRIKwelt