Marie Luise Kaschnitz, c dtv.deMarie Luise Kaschnitz zum Text (Auferstehung) zum Text (Hiroshima)
(Marie Luise Freifrau von Kaschnitz-Weinberg)

*31.Januar 1901 in Karlsruhe, +10.Oktober 1974 in Rom/Italien

Stationen u.a.: Offizierstochter. 1922-24 Buchhändlerlehre. Seit 1924 in Rom in einem Antiquariat tätig. Seit 1925 verheiratet mit dem Archäologen Guido Freiherr von Kaschnitz-Weinberg. Studienreisen durch Italien, Griechenland, Nordafrika, Türkei. 1928 Geburt der Tochter. 1932-37 Königsberg und Marburg. Seit 1941 in Frankfurt/Main. 1971 Beginn der Freundschaft mit Peter Huchel. Begraben in Bollschweil im Breisgau, dem Familiensitz des Vaters.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Erzählung, Hörspiel, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Roswitha-Preis der Stadt Gandersheim. Georg Büchner-Preis, Darmstadt (1955). Immermann-Preis (1957). Orden Pour le Mérite  (1967). Ehrendoktorwürde der Philosophischen Fakultät der Universität Frankfurt (1968). Johann-Peter Hebel-Preis (1970).
- Seit 1949 Mitglied des P.E.N., der Akademie der Wissenschaft und der Literatur Mainz, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt.

Veröffentlichungen (Auswahl): Liebe beginnt, Roman (1933). Elissa, Roman (1937). Menschen und Dinge, 12 Essays (1945/1946). Gedichte (1947, Claassen&Goverts). Totentanz und Gedichte zur Zeit (1947, Claassen&Goverts). Gustave Courbet, Roman eines Malerlebens (1950). Zukunftsmusik, Gedichte (1950). Das dicke Kind, Autobiografie (1951). Ewige Stadt, Rom-Gedichte (1952, Scherpe). Engelsbrücke, Römische Betrachtungen (1955, Claassen). Das Haus der Kindheit, Autobiographie (1956). Neue Gedichte (1957, Claassen). Lange Schatten, Erzählungen (1960, Claassen). Dein Schweigen - meine Stimme, Gedichte (1962, Claassen). Hörspiele (1962, Claassen). Ich lebte, Verse (1963). Der Deserteur, Erzählungen und Gedichte (1964). Kein Wort weiter, Gedichte (1965). Ferngespräche, Erzählungen (1966). Steht noch dahin, Prosa (1970). Kein Zauberspruch, Gedichte (1972). Ziemlich viel Mut in der Welt, Gedichte und Geschichten (2002, Insel, hrsg. von Elisabeth Borchers).

Buchbestellung I e-mail 0800-1214 © LYRIKwelt