Hermann Kant, Foto: Doris Poklekowski

Hermann Kant
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Hermann Kant Hintergrund-Information: Zum Tod von Hermann Kant

*14.Juni 1926 in Hamburg, +14.August 2016 in Mecklenburg-Vorpommern

Stationen u.a.: Ausbildung als Elektriker. Soldat im 2. Weltkrieg. 1945-49 in polnischer Kriegsgefangenschaft. Germanistik-Studium in Ost-Berlin. 1967-82 Mitglied des Präsidiums des P.E.N.-Zentrums der DDR. 1978-89 Präsident des DDR-Schriftstellerverbandes. 1981-90 Mitglied der Volkskammer der DDR. Hat zwei künstliche Herzklappen.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -
- Bis 1989 Mitglied im Schriftstellerverband der DDR.

Veröffentlichungen (Auswahl): Ein bißchen Südsee, Erzählungen (1962). Die Aula, Roman (1965). Das Impressum, Roman (1972). Der Aufenthalt, Roman (1976). Der dritte Nagel, Roman (1981). Abspann, Autobiografie (1991). Komoran (1994). Okarina, Roman (2002, Aufbau). Kino, Roman (2005, Aufbau). Kennung, Roman (2010, Aufbau).

Sekundärliteratur (Auswahl): Das Ideengefäß. Hermann Kant nach der Wende, Sachbuch (2007, Limbus Verlag, hrsg. von Merle Rüdisser).

Buchbestellung I home I e-mail 0501-0816 © LYRIKwelt