Hans Kaltneker zum Text (Sonett für Wien)
(Hans von Wallkampf)

*2.Februar 1895 in Temesvár/Österreich-Ungarn, +29.September 1919 in Gutenstein/Niederösterreich

Stationen u.a.: Sohn eines österreichischen Offiziers. Mitherausgeber der Zeitschrift "Das neue Land". Bedingt durch seine Tuberkulose-Erkrankung lebt er seit 1912 im Sanatorium in Davos. Dort trifft er 1915 Klabund. Bis 1917 Studium der Rechtswissenschaften.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Herre Tristrant, Drama (1910). Die Heilige, Ein Mysterium für Musik (1917). Genesung, Lyrik. Die Magd Maria, Novelle. Sonett für Wien, Lyrik. Die Opferung, Drama (1918). Das Bergwerk, Drama (1918/1921). Die Schwester, Theaterstück (1918/1924, Zsolnay). Tasso an die Prinzessin, Neun Sonette. Schneewittchen, Kinderstück (1918, UA Gutenstein). Die Liebe, Novelle (1921, Donau Verlag). Die drei Erzählungen (1929, Zsolnay). Gerichtet! Gerettet!, Novelle (1959, Stiasny Verlag).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0510 © LYRIKwelt