Reinhard Jirgl, 2003, Foto: Doris Poklekowski

Reinhard Jirgl
Foto: Doris Poklekowski

www.foto-poklekowski.de

Reinhard Jirgl zum Text (aus:Die Atlantische Mauer) zum Text (aus:Die Unvollendeten) zum Text (aus:Abtrünnig)

*1953 in Ost-Berlin/DDR, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Wächst bei den Großeltern in der Altmark auf. 1964 Rückkehr zu den Eltern. Elektromechaniker. 1971-75 Studium Elektrotechnik an der Humboldt-Universität in Berlin. 1978-95 Techniker an der Volksbühne Berlin. Seit 1996 freier Schriftsteller.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Roman, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Alfred Döblin-Preis, Berlin (1993). Marburger Literaturpreis (1994). Johannes Bobrowski-Medaille. Joseph Breitbach-Preis, Mainz (1999, zusammen mit Wolf Lepenies und Rainer Malkowski). Stipendium des Deutschen Literaturfonds, Darmstadt (2002). Kranichsteiner Literaturpreis (2003). Dedalus-Preis für Neue Literatur (2004). Eugen Viehof-Ehrengabe der Deutschen Schiller-Stiftung von 1859 (2004). Bremer Literaturpreis (2006). Stadtschreiber von Bergen-Enkheim (2007/08). Lion Feuchtwanger-Preis der Akademie der Künste (2009). Johann-Jacob-Christoph von Grimmelshausen-Preis (2009). Georg Büchner-Preis (2010).
- Seit 2006 Mitglied der Berliner Akademie der Künste.

Veröffentlichungen (Auswahl): Mutter Vater, Roman (1990, Aufbau). Das obszöne Gebet, Totenbuch (1992, Jassmann). Abschied von den Feinden (1995, Hanser). Hundsnächte, Roman (1997, Hanser). Die Atlantische Mauer, Roman (2000, Hanser). Swiss Made, Junge Literatur aus der deutschsprachigen Schweiz (2001, Wagenbach, hrsg. von Reto Sorg und Andreas Paschedag). Genealogie des Töten, Triologie (2002, Hanser). Die Unvollendeten, Roman (2003, Hanser). Abtrünnig, Roman (2005, Hanser). Die Stille, Roman (2009, Hanser). Nichts von euch auf Erden (2013, Hanser).

Buchbestellung I home I e-mail 0700-0815 © LYRIKwelt