Tagebücher von Christopher IsherwoodChristopher Isherwood zum Text (aus:Der Einzelgänger)
(William Bradshaw)

*26.August 1904 in Disley/Cheshire, +4.Januar 1986 in Santa Monica/Kalifornien/USA

Stationen u.a.: Der Sohn eines Offiziers studiert Geschichte und Medizin in Cambridge und London. Zusammen mit seinem Schulfreund Edward Upward schafft er eine Serie von Geschichten über das fiktive Dorf Mortmere. Von 1929-33 lebt er Sprachlehrer in Berlin. Er unternimmt diverse Europareisen und 1938 eine ausgedehnte Chinareise mit W. H. Auden. 1939 erfolgt die Emigration nach Kalifornien und hier erhält er 1946 die amerikanische Staatsbürgerschaft. Von 1959-62 hat er eine Gastprofessur für moderne englische Literatur in Los Angeles.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Drehbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): All the Conspirators, Roman (1928). The Memorial, Roman (1932). Mr. Norris Changes Trains/Mr. Norris steigt um, Kurzgeschichten (1935). The Dog Beneath the Skin, Drehbuch (1935, mit W. H. Auden). Lions and Shadows/Löwen und Schatten, Memoiren (1938, Hogarth Press/2010, Berenberg Verlag - Übertragung Joachim Kalka). On the Frontier, Drehbuch (1938, mit W. H. Auden) Goodbye to Berlin/Leb wohl Berlin, Roman (1939/1997, Ullstein - Vorlage für den Film Cabaret). Prater Violet, Roman (1945). I Am a Camera, Drehbuch (1951, wird für Cabaret adaptiert) Down There on a Visit, Roman (1962). A Single Man/Der Einzelgänger, Roman (1964/2005, Verlag Männerschwarm - Übertragung Axel Kaun). A Meeting by the River, Roman (1967). Jakob der Heiler, Drehbuch (1998, Ullstein, gemeinsam mit Aldous Huxley). Kathleen and Frank, Memoiren (1971). Christopher and His Kind, Memoiren (1977). My Guru and His Disciple, Memoiren (1980). Lost Years: A Memoir, 1945-51, Memoiren (2000).

Buchbestellung I home I e-mail 0101-1211 © LYRIKwelt