Heinz D. Heisl, 2005, ©Foto: Marko Lipus

Foto: Marko Lipus
www.literaturfoto.net

Heinz D. Heisl zum Text (aus:Abriss) zum Text (Heinz D. Heisl liest bei "Sprachsalz" in Hall/Tirol, 2008)

*1952 in Innsbruck/Österreich, lebt und arbeitet in Zürich/Schweiz

Stationen u.a.: Abgebrochenes Musikstudium am Innsbrucker Konservatorium. Freier Schriftsteller. Rezitator. Kurator des Literaturfestivals "Sprachsalz"

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Stipendium des LCB (1990). Reinhard Priessnitz-Preis (2000). Österreichisches Staats-Stipendium (2002). Großes Tiroler Landes-Stipendium (2003). "writer in residence", Basel (2003). Stipendium m Stuttgarter Schriftstellerhaus (2006).

Veröffentlichungen (Auswahl): Das Hirnrad (1992, Haymon). Das zerbrochene Wort (1993, Haymon). Die Psalmen.Schrapnelle eines gottlosen Dichters (1994, Haymon). sprach zeit losen (1996, Haymon). Das Oraltorium.wortschläge für radsuchende (1998, Haymon). die paradoxien des herrn guadalcanal (2000, Haymon). Abriss, Roman (2008, Dittrich-Verlag).

Videolesung I Buchbestellung I home I e-mail 1201-1208 © LYRIKwelt