von links nach rechts: Günter Hönow (Architektur), Rudolf Hartung (Literatur), Karl Bobek (Bildende Kunst), Friedrich Voss (Musik), 18.3.1961, Foto: Bundesarchiv/wikipedia.org (hf1212)

Rudolf Hartung, 2.vl., 1961

Rudolf Hartung

*9.Dezember 1914 in München, +19.Februar 1985 in Berlin

Stationen u.a.: Studium Psychologie, Philosophie und Neue Deutsche Literaturgeschichte in München. Lektor und Mitherausgeber der "Neuen Rundschau".

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Prosa, Kritik

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Berliner Kunstpreis (1961). Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1970). Joseph-E.- Drexel-Preis (1972).

Veröffentlichungen (Auswahl): Vor grünen Kulissen, Gedichte (1959, Kiepenheuer&Witsch/1990, Rimbaud-Verlag). Kritische Dialoge (1973, S. Fischer). In einem anderen Jahr, Tagebuchnotizen (1982, Hanser, Nachwort von Elias Canetti). Elias Canetti.Ein Rezipient und sein Autor, Dokumentation (1992, Rimbaud-Verlag). Wiederkehr der Lyrik, Kritische Dialoge (1996, Rimbaud-Verlag).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1212 © LYRIKwelt