Ulla Hahn, 2006, Foto: Ekko von Schwichow

Ulla Hahn
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Ulla Hahn zum Text (aus:Das verborgene Wort) zum Text (aus:Unscharfe Bilder) zum Text (Fest auf der Alster) zum Text (Ehe...) zum Text (aus:Aufbruch)

*30.April 1946 in Brachthausen/Sauerland, lebt und arbeitet in Hamburg

Stationen u.a.: Wächst in Monheim/Rheinland auf. Bürolehre. Studium der Literaturwissenschaft, Geschichte, Soziologie. Promotion. Lehrbeauftragte an den Universitäten Hamburg, Bremen, Oldenburg. 1979-89 Literaturredakteurin bei Radio Bremen. Poetik-Dozentin an der Universität Heidelberg. Verheiratet mit Klaus von Dohnanyi.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Leonce-und-Lena-Preis (1981). Villa-Massimo-Stipendium, Rom (1982). Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg (1985). Literatur-Stipendium der Märkischen Kulturkonferenz (1985). Roswitha-Preis der Stadt Bad Gandersheim (1986). Stadtschreiberin Bergen-Enkheim (1987/88). Cicero-Rednerpreis (1994). Deutscher Bücherpreis/Belletristik, Leipzig (2002). Elisabeth Langgässer-Literaturpreis (2006). Hertha Koenig-Literaturpreis (2006). Ida Dehmel-Literaturpreis der GEDOK (2010).

Veröffentlichungen (Auswahl): Herz über Kopf, Gedichte (1981, DVA). Spielende, Gedichte (1983, DVA). Unerhörte Nähe, Gedichte (1988, DVA). Ein Mann im Haus, Roman (1991, DVA). Liebesgedichte (1993, DVA). Gedichte fürs Gedächtnis, Anthologie (1999, DVA). Das verborgene Wort, Roman (2001, DVA/2008, verfilmt unter dem Titel "Teufelsbraten"). Unscharfe Bilder, Roman (2003, DVA). So offen die Welt, Gedichte (2004, DVA). Liebesarten, Erzählungen (2006, DVA). Aufbruch, Roman (2009, DVA). Wi(e)derworte, Gedichte (2011, DVA). Gesammelte Gedichte (2013, DVA). Spiel der Zeit, Roman (2014, DVA).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-0716 © LYRIKwelt