Hafis c/wikipedia.org (hf0308)

Hafis (arabische Aussprache: Hafis, persische Aussprache: Hafez) zum Text (Jetzt, da wie...)
(Chadsche Schams ad-Din Mohammad Hafez-e Schirazi, Muhammad Schams ad-Din)

*um 1320 in Schiraz, +um 1390

Stationen u.a.: Persischer Dichter. Sohn eines Kohlenhändlers. Kann mit 8 Jahren den Koran auswendig. Wird Bäcker. Hofdichter von Abu Ishak. Geht1369  ins Exil nach Esfahan.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Lied, Rede

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Der Diwan (1812/1919, YinYang-Verlag - Übertragung Joseph von Hammer). Der Feueranbeter, Nachdichtungen des Hafis (1919, Nachdichtungen von Klabund). Liebesgedichte von Hafis (Insel - Übertragung Cyrus Atabay). Gedichte aus dem Diwan (1972, Reclam, hrsg. von Johann Christoph Bürgel). Hafis, Die Lieder und Gesänge des Hafis in Nachdichtungen (2004, YingYang-Verlag, Nachdichtungen von Hans Bethge). Die Ghalselen des Hafiz (2004, Königshausen und Neumann - Übertragung Joachim Wohlleben).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0308-0316 © LYRIKwelt