Peter Härtling, 1998, Foto: Anita Schiffer-Fuchs, www.poklekowski.de

Peter Härtling
Foto: Anita Schiffer-Fuchs

www.foto-poklekowski.de

Peter Härtling zum Text (aus:Die Lebenslinie) zum Text (aus:Leben lernen)

*13.November 1933 in Chemnitz, lebt und arbeitet in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt/Main/Hessen

Stationen u.a.: 1942 Umzug nach Ölmütz/CSSR. 1945 Flucht nach Zwettl/Österreich. 1945 Nürtingen/Neckar. 1952-54 Zeitungsvolontariat. Lokalreporter und Feuilletonchef. 1959 Köln. 1959 Heirat mit der Psychologin Mechthild Meier. Ab 1962 Mitherausgeber des "Monat". 1967-74 Leitender Mitarbeiter im S. Fischer-Verlag. Seit 1974 freier Schriftsteller. 1979/80 Beteiligung am Widerstand gegen die Startbahn West am Frankfurter Flughafen. 1983/84 Gastdozentur für Poetik an der Universität Frankfurt/Main. 1994 Poetik-Dozent an der Hochschule für Musik und Gestaltung "Mozarteum" in Salzburg. 1998 Wahl zum Präsidenten der Hölderlin-Gesellschaft. Im Sommer 2000 Meisterkurs "Liedinterpretation" an der Hochschule für Musik, Weimar. Mitglied der Jury des WELT-Literaturpreises. 2001 Dresdener Poetikdozent.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Erzählung, Roman, Essay, Kinderbuch, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Literaturpreis des Verbandes der deutschen Kritiker (1964). Niedersächsischer Literatur-Förderungspreis für junge Künstler (1965). Ehrengabe des Kulturkreises des BDI (1966). Prix du meilleur Livre Étranger (1966). Schubart-Preis der Stadt Aalen (1970). Gerhart Hauptmann-Preis, Berlin (1971). Deutscher Jugendbuchpreis (1976). Stadtschreiber von Bergen-Enkheim (1977/78). Wilhelmine Lübke-Preis des Kuratoriums Deutsche Altershilfe (1978). Kinderbuch-Preis, Zürich (1980). Naturschutzpreis des BUND, Gruppe Groß-Gerau (1982). Preis der Stiftung zur Förderung der geistigen und künstlerischen Arbeit (1985). Hermann Sinsheimer-Preis für Literatur (1987). Friedrich Hölderlin-Preis der Stadt Homburg (1987). Ehrensenator der Universität Tübingen (1988). Andreas Gryphius-Preis (1990). Lion Feuchtwanger-Preis (1992). Ehren-Professor durch das Land Baden-Württemberg (1994). Stadtschreiber-Literaturpreis Mainz (1995). Großes Bundesverdienstkreuz (1995). Karl Preusker-Medaille (1996). Wilhelm Leuschner-Medaille (1996). Joseph Eichendorff-Literaturpreis des Wangener Kreises (2000). Ehrendoktorwürde der Universität Gießen (2001). Sonderpreis des Deutschen Jugendbuch-Literaturpreises, Frankfurt/Main (2001). Deutscher Bücherpreis, Leipzig (2003). Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Möhrfelden-Walldorf (2003). Ehrenbürger der Stadt Nürtingen (2004). Gerty Spies-Literaturpreis (2006). Corinne-Ehrenpreis (2007). Stipendiat des Prager Literaturhauses (2008). Kulturpreis des Kreises Groß-Gerau (2010). Großer Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur (2011). Jacob Grimm-Preis Deutsche Sprache (2012). Hessischer Kulturpreis (2014). Elisabeth Langgässer-Literaturpreis der Stadt Alzey (2015).
- Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz, der Akademie der Künste von Berlin und Brandenburg und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.

Veröffentlichungen (Auswahl): Poeme und Songs (1953, Bechtle). Yamins Stationen, Gedichte (1955). Unter den Brunnen, Gedichte (1958). Im Schein des Kometen, Prosa (1959, Goverts). Palmström grüßt Anna Blume, Essay (1961). Spiegelgeist, Spiegelgeist, Gedichte (1962, Goverts). Niembsch oder Der Stillstand, Roman (1964, Goverts). Janek, Porträt einer Erinnerung (1966, Goverts). Das Familienfest, Roman (1969, Goverts). Gilles, Theaterstück (1970, Goverts). Ein Abend, eine Nacht, ein Morgen, Erzählung (1971, Luchterhand). Zwettl (1973, Luchterhand). Eine Frau (1974, Luchterhand). Hölderlin, Roman (1976, Luchterhand). Oma, Jugendbuch (1976). Hubert oder Die Rückkehr nach Casablanca, Roman (1978, Luchterhand). Nachgetragene Liebe (1980, Luchterhand). Ben liebt Anna, Jugendbuch (1980). Der wiederholte Unfall, Erzählungen (1980, Reclam). Sofie macht Geschichten, Jugendbuch (1980). Die dreifache Maria (1982, Luchterhand). Vorwarnung, Gedichte (1983, Luchterhand). Felix Guttmann (1985, Luchterhand). Briefe an meine Kinder (1986, Luchterhand). Die Mörsinger Pappel, Gedichte (1987, Luchterhand). Waiblingers Augen (1987, Luchterhand). Die kleine Welle, Geschichten (1987, Radius). Der Wanderer (1988, Luchterhand). Zwanzig Transparentblätter, 15 Gedichte (1989, Radius, mit Jürgen Brodwolf). Herzwand, Roman (1990, Luchterhand). Schubert, Roman (1992, Luchterhand). Das Land, das ich erdachte, Gedichte 1990-93 (1993, Radius). Božena, Novelle (1996, dtv). Große, kleine Schwester, Roman (1998, Kiepenheuer & Witsch). Melchinger Winterreise, Theaterstück (1997 UA/1998, Radius) Schumanns Schatten (1999, Kiepenheuer & Witsch). Ein Balkon aus Papier, Gedichte (2000, Kiepenheuer & Witsch). Reise gegen den Wind, Kinderbuch (2000, Beltz). Hoffmann oder Die vielfältige Liebe, Roman (2001, Kiepenheuer & Witsch). Leben lernen, Erinnerungen (2003, Kiepenheuer & Witsch). Lebensalter, Gedichte (2003, Beck, gesammelt von Peter Härtling). ...und mich, mich ruft das Flügeltier-Schiller für Kinder, Schiller für Kinder (2004, Insel, ausgewählt von Peter Härtling). Die Lebenslinie, Eine Erfahrung (2005, Kiepenheuer & Witsch). Das ausgestellte Kind, Mit Familie Mozart unterwegs (2007, Kiepenheuer & Witsch). O' Bär an Enkel Samuel, Erzählung mit fünf Briefen (2008, Kiepenheuer & Witsch). Liebste Fenschel!, Roman (2011, Kiepenheuer & Witsch).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0700-0316 © LYRIKwelt