Rudolf Habetin, Foto: privat/Spiegelbild (hf0109)Rudolf Habetin zum Text (Rückkehr) zum Text (Verstörte Rast) zum Text (Zeitkorrekturen) zum Text (Klärender Herbst) zur Hörprobe: Rudolf Habetin liest ein Gedicht, Aufnahme aus einer Lesung am 11.9.1979 in der Galerie Gey

*21.September 1902 in Leipzig, +18.Februar 1986 in Köln/Nordrhein-Westfalen

Stationen u.a.: Studium der Germanistik, Neuphilologie, Pädagogik, Neue Sprachen und Psychologie in Leipzig und Paris. 1933 Promotion mit einer Arbeit über die Lyrik Hölderin's zum Dr. phil. 1940 wird er Studienrat. Soldat im 2. Weltkrieg. Nach der amerikanischen Gefangenschaft arbeitet er als Studienrat in Bamberg und ab 1952 in Köln.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Glosse, Erzählung, Kurzgeschichte

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Literatur-Preis der Stadt Leipzig (1932). Preis des Westdeutschen Rundfunks (1956). Auslandsreise-Stipendium des AA (1963). Preis der Hermann-Sudermann-Stiftung (1976).
- 1928-33 Mitglied im Schutzverband Deutscher Schriftsteller, 1948-54 im Schutzverband Deutscher Schriftsteller München, seit 1954 im Westd. Autorenverband/VS, seit 1963 in der Europäischen Autorenvereinigung "DIE KOGGE", seit 1967 im Autorenkreis "RUHR-MARK" und seit 1976 Mitglied des P.E.N.-Zentrums der BRDeutschland.

Veröffentlichungen (Auswahl): Rosen und Dornen, Gedichte (1922). Kleine Lieder (1924, Musikverlag C. A. Klemm). Dunkle Blumen, Gedichte (1925, Verlag Otto Hillmann). Weisen von Wonne und Weh, Gedichte im Volksliedton (1927/1933, C. M. Gärtner). Du in der Zeit, Gedichte und Sonette (1933, C. M. Gärtner). Die Lyrik Hölderlins im Verhältnis zur Lyrik Goethes und Schillers, Essay (1933, C. M. Gärtner). Ewiger Strom, Gedichte (1939, DVA). Rast im Vergänglichen, Neue Gedichte (1958, Diederichs). Irdische Spur, Lyrik (1962, Diederichs). Zwieklang unsrer Zeit, Ausgewählte Gedichte 1928-1939 (1962, Diederichs). Zugemessene Zeit (1984).
- In Anthologien (Auswahl): Junge  deutsche Dichtung (1930, Eigenbrödler-Verlag, hrsg. von Kurt Virneburg und Helmut Hurst). Verse vom Leben, Anthologie (1930, Kultur-Verlag, hrsg. von Rubert Rupp). Die Treffstunde, Anthologie des Schutzverbandes deutscher Schriftsteller(1931, Eulen-Verlag). Der Amboss, Lyrische Anthologie (1932, Nord-West-Verlag, u.a. mit Beiträgen von Herta Staub, Hans Eich, Otto Rabe, Inno Ambros, Rudolf Habetin, hrsg. von Hansgeorg Garrels). Ruhrtangente, Anthologie des Autorenkreises Ruhr-Mark (1972, Argus-Verlag). Deutsche Großstadtlyrik vom Naturalismus bis zur Gegenwart (1973, Reclam, hrsg. von Wolfgang Rothe). Kontakte europäisch, Anthologie der Europäischen Autorenvereinigung Die Kogge (1974).
Sie schreiben zwischen Goch und Bonn, Anthologie (1975, Peter Hammer-Verlag, hrsg. von Hugo Ernst Käufer und Rolfrafael Schröer). Spiegelbild, Anthologie des Autorenkreis Ruhr-Mark (1978, Gronenberg-Verlag). Das 3. Jahr, Anthologie (1979, Verlag Gey).

Sekundärliteratur (Auswahl): In: Perspektiven deutscher Dichtung (1966, Verlag Glock und Lutz, von Inge Meidinger-Geise).

Buchbestellung I home I e-mail 0700-0313 © LYRIKwelt