Aldona Gustas, 2002, Foto: U. Eckertz-Popp/Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin.

Aldona Gustas zum Text (raus aus der stadt) zum Text (alle hören) zum Text (hier bin ich Berlin)

*1932 in Litauen, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Lebt seit 1945 in Berlin. 1952 Heirat mit Georg Holmsten. Sie schreibt und malt und ist 1972 die Begründerin der Berliner Malerpoeten zusammen mit Günter Grass, Kurt Mühlenhaupt, Günter Bruno Fuchs und Wolfdietrich Schnurre.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Rahel Varnhagen von Ense-Medaille (1997). Bundesverdienstkreuz (1999). Medaille des Verdienstordens der Republik Litauen (2006).

Veröffentlichungen (Auswahl): Nachtstrassen, Gedichte (1962, Eremitenpresse). Grasdeuter, Gedichte (1962, Eremitenpresse). Frankierter Morgenhimmel, Gedichte (1975, Eremitenpresse). Puppenruhe (1977, Eremitenpresse). Sogar den Himmel teilten wir (1981, Eremitenpresse). Symbiosefrauen (1996, Corvinus Presse). Jetzt, Gedichte und Zeichnungen (1997, Corvinus Presse). Sonnenzyklus, Gedichte (1997, Corvinus Presse). Die Liebe ist eine Herzratte (1997, Corvinus Presse). Sphinxfrauen, Texte und Zeichnungen (1999, Corvinus Presse). Nashornjagd (2000, Corvinus Presse). Asyl im Gedicht (2001, Eremiten Presse). Berliner Tagebuch (2006, Eremiten Presse). Untoter, Gedichte (2011, Corvinus Presse). Würfelwörter, Gedichte (2013, Corvinus Presse).

Sekundärliteratur (Auswahl): Festschrift zum 70. Geburtstag von Aldona Gustas (2002, Corvinus Presse, hrsg. von Hendrik Liersch).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0207-0914 © LYRIKwelt