Ivan Goll, Foto:Paula Ludwig/Mit freundlicher Erlaubnis von Langewiesche-Brandt (hf0208)ch liege mit deinen Träumen, Liebesgedichte (2009, Wallstein-Verlag, hrsg. von Barbara Glauert-Hesse).Ivan Goll zum Text (Der heilige Leib) zum Text (Der heilige Leib)
(Isaac Lang)

*29.März 1891 in Saint-Dié/Vogesen, +27.Februar 1950 in Paris/Frankreich

Stationen u.a.: Jurastudium in Straßburg. Flieht 1914 als Deutsch-Franzose ins Schweizer Exil. Freundschaftliche Beziehungen zu James Joyce, Stefan Zweig, Hans Arp. Geht 1919 nach Paris und freundet sich hier mit Alfred Margul-Sperber an. Pazifist. 1921 Heirat mit der Schriftstellerin Claire Goll. 1939 Flucht aus Frankreich nach Kuba und in die USA. Lebt vorwiegend in New York. 1947 Rückkehr nach Paris. Stirbt an Leukämie.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Essay, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Die Unterwelt. Der Mitropäer. Der Stall der Augias. Dichtungen (1960, Luchterhand). Die Lyrik, 4-bändig (1996, Wallstein-Verlag, hrsg. von Barbara Glauert-Hesse). Die Eurokokke (1927/2002, Wallstein-Verlag). Malaiische Liebeslieder, 2sprachig (2001, Langewiesche-Brandt). Jean sans Terre, Gesamtausgabe (2010, Langewiesche-Brandt - Übertragung Monika Fahrenbach-Wachendorff). Ich liege mit deinen Träumen, Liebesgedichte (2009, Wallstein-Verlag, hrsg. von Barbara Glauert-Hesse).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-0915 © LYRIKwelt