Nikolaus Dietrich Giseke

*2.April 1724 in Nemescsó/Ungarn, +23.Februar 1765 in Sondershausen

Stationen u.a.: Theologie-Studium in Leipzig. Superintendent in Sondershausen. Freundschaft mit Friedrich Gottlieb Klopstock, der durch ihn seine Frau Meta kennenlernt.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Poetische Werke (1767).

Sekundärliteratur (Auswahl): Nachrichten von der Familie Giseke (1843, hrsg. von Günter Giseke). Nikolaus Dietrich Giseke, der Bremer Beiträger.Sein Leben und seine Werke, Dissertation (1915, von Werner Lippert).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0813 © LYRIKwelt