Jean Genet Hintergrund-Information: Zum 100. Geburtstag von Jean Genet

*19.Dezember 1910 in Paris, +15.April 1986 in Paris/Frankreich

Stationen u.a.: Wächst in der öffentlichen Fürsorge auf. Vagabundiert durch Europa. Wird häufig zu Gefängnis verurteilt. 1942 schreibt er in der Haft sein erstes Buch. Sartre, Cocteau und Picasso setzen sich für seine Freilassung ein.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Erzählung, Roman, Drama, Drehbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Der zum Tode Verurteilte, Gedichte (1942/1969). Trauermarsch, Gedichte (1945/1999).Miracle de la Rose, Roman (1946/1963). Ein Liebesgesang, Gedichte (1946/1983). Les bonnes/Die Zofen, Drama (UA 1947 in Paris/1955 in Bonn). Die Galeere, Gedichte (1947/1991). Querelle de Brest, Roman (1947/1953). Die Parade, Gedichte (1948/1985). Der Fischer von Le Suquet, Gedichte (1948/1970). Notre-Dame des Fleures, Roman (1949/1959). Haute surveillance/Unter Aufsicht, Drama (UA 1949 in Paris/1960, Kiel). Tagebuch eines Diebes (1949). Der Seiltänzer, Ein Gedicht (1957/1967, Merlin - Übertragung Manon Grisebach). Les nègres/Die Neger, Drama (1959, UA Paris/1964, Darmstadt). Les paravents/Die Wände, Theaterstück (1961, UA Berlin). Elle/Sie, Drama (1990). Gedichte, Werkausgabe Band VII, deutsch-französisch (2004, Merlin-Verlag - Übertragung Gerhard Edler und Manon Grisebach). Ein verliebter Gefangener (2006, Merlin Verlag - Übertragung Ulrich Zieger).

Buchbestellung I home I e-mail 0302-0611 © LYRIKwelt