Juan Gelman, 2010, Foto: Ekko von Schwichow

Juan Gelman
Foto: Ekko von Schwichow

www.schwichow.de

Juan Gelman zum Text (Die Poesie...)

*3.Mai 1930 in Villa Crespo bei Buenos Aires/Argentinien, lebt und arbeitet in Mexiko-City/Mexiko

Stationen u.a.: Argentinisch-jüdischer Dichter. Beginnt ein Chemie-Studium. Korrespondent der chinesischen Presseagentur. Mitbegründer der Dichtergruppe "El Pan Duro". 1963 Verhaftung aus politischen Gründen. Verlässt 1976 Argentinien. Lebt seit 1989 im Exil in Mexiko.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Argentinischer Nationalpreis für Poesie (1997). Ehrenbürger von Buenos Aires (1997). Juan Rulfo-Preis (2000). Pablo Neruda-Poesie-Preis. Königin-Sofía-Preis für iberoamerikanische Lyrik (2005). Cervantes-Preis (2007).

Veröffentlichungen (Auswahl): Violin y otras cuestiones, Gedichte (1956). Dibaxu-Debajo/Darunter, Gedichtzyklus (2002). Spuren im Wasser/Huellas en el agua, Gedichte (2003, teamart/Lyrikedition - Übertragung Juana und Tobias Burghardt). Welteln/Mundar, Gedichte, 2sprachig (2010, Edition Delta/Sonderseite Lyrikedition Delta - Übertragung Juana und Tobias Burghardt).

Buchbestellung I home I e-mail 0802-0313 © LYRIKwelt