Ines Geipel, Foto: Transit-Verlag/privat

Ines Geipel zum Text (aus:Das Heft) Interview: Ines Geipel im Gespräch mit Christine Diller

*1960 in Dresden/DDR, lebt und arbeitet in Berlin

Stationen u.a.: Scheidet aus politischen Gründen aus der DDR-Leichtathletik-Nationalmannschaft aus. Besucht Internatsschule für Russisch. Studiert Germanistik in Jena. 1989 Flucht aus der DDR.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman, Sachbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Irgendwo; noch einmal möchte ich sehen:Inge Müller (1997). Die Welt ist eine Schachtel, Vier Autorinnen aus der frühen DDR (1999, Transit-Verlag). Das Heft, Roman (2000, Transit-Verlag). Dann fiel auf einmal der Himmel um-Inge Müller, Die Biografie (2002, Henschel-Verlag). Für heute reicht's, Amok in Erfurt (2004, Rowohlt). Heimspiel, Roman (2005, Rowohlt). Seelenriss, Depressionen und Leistungsdruck (2010).

Bucbestellung I home I e-mail 0700-0808 © LYRIKwelt