Emanuel GeibelEmanuel Geibel zum Text (Ich sah den Wald sich färben) zum Text (Krokodilromanze) zum Text (Omar)
(Franz Emanuel August Geibel)

*17.Oktober 1815 in Lübeck, +6.April 1884 in Lübeck

Stationen u.a.: Ab 1835 Studium Theologie, Philologie. Lernt Adelbert von Chamisso und Joseph Eichendorff kennen. Geht als Hauslehrer nach Athen. Gehört dem klassizistischen Münchner Dichterkreis an. Ehrenmitglied des Kaffeter-Kreises von Gisela von Arnim. Volksliederdichter u.a. "Der Mai ist gekommen". 1868 Rückkehr nach Lübeck.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ehrenprofessur (1852). Geadelt (1852).
-
Ehrenmitglieder des Kaffeter-Kreises.

Veröffentlichungen (Auswahl): Neue Gedichte (1857, Cotta).

Buchbestellung I home I e-mail 1100-1015 © LYRIKwelt