Rüdiger Fischer (links) im Gespräch mit Pierre Garnier (rechts), 2008, Foto: Jochen Arlt (hf0112)

Rüdiger Fischer (links) im Gespräch mit Pierre Garnier (rechts), 2008
Foto: Jochen Arlt

Pierre Garnier zum Text (In diesem Jahr...) zum Text (Keine Sorge, Pierrot...)

*1928 in Amiens/Frankreich, lebt und arbeitet in Saisseval/Frankreich

Stationen u.a.: Studium der Germanistik in Paris und Mainz. Pensionierter Gymnasiallehrer. Verheiratet mit Ilse Garnier, die mit ihm die experimentelle Dichtung fortentwickelt.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Prosa, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Expansion - Theater - Interview (1968, AVA - Übertragung Fritz Werf). Totentanz, Gedichte (1990, Edition Freibord). Ein anderer Totentanz, Gedichte (1992, Edition Fundamental). Picardie - eine Chronik, Langpoem (1992, Bamberger Editionen - Übertragung Fritz Werf). Marseille - die unbefleckte Empfängnis der Welt/L’Immaculée conception du monde, Langpoem (1994, Verlag Landpresse - Übertragung Fritz Werf). Lyrisches Skizzenbuch (1996, Edition Freibord). Die Erde ist ein denkender Kopf, Lyrische Trilogie (1997, Verlag Landpresse - Übertragung Fritz Werf). Denn wir leben und sterben kaum, Gedichte (Verlag im Wald). L'immaculée cnception/Die unbefleckte Empfängnis, Gedichte, französisch/deutsch (2001, Verlag im Wald - Übertragung Rüdiger Fischer). Botschaften der Sonne:Messages du Soleil, 2sprachig (2007, Verlag Ralf Liebe - Übertragung Fritz Werf). Erträumtes Leben, Lineare und spatiale Poesie (2009, AVA, gemeinsam mit Ilse Garnier - Übertragung Fritz Werf).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0803-0715 © LYRIKwelt