John Galsworthy, Foto:www.nobel.se

John Galsworthy

*14.August 1867 in Kingston Hill/Surrey, +31.Januar 1933 in Hampstead/Großbritannien

Stationen u.a.: Sohn eines Rechtsanwalts. Studium Rechtswissenschaften an der Harrow School in Oxford. 1890 Anwalt. Schreibt in den frühen Jahren unter dem Pseudonym John Sinjohn.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Britischer Verdienstorden (1929). Nobelpreis für Literatur, Schweden (1932).

Veröffentlichungen (Auswahl): The Silver Box/Der Zigarettenkasten, Drama (1906). Das Herrenhaus, Roman (1907/1913). Strife, Drama (1909). Jenseits, Roman (1917). Indian Summer of a Forsyte, Novelle (1918). The Forsyte Saga/Die Forsyte-Saga, Roman (1922/1925). Old English, Theaterstück (1924). Moderne Komödie, Roman (1928/1929). The Roof (1929). Maid in Waiting, Theaterstück (1931). 

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0104-1010 © LYRIKwelt