Carlo Emilio Gadda

*15.November 1893 in Mailand, +21.Mai 1973 in Rom/Italien

Stationen u.a.: Freiwilliger im 1. Weltkrieg. Studium der Ingenieurswissenschaften. Arbeitet als Ingenieur. Lebt von 1940-50 in Florenz.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Antonio Feltrinelli-Preis (1962).

Veröffentlichungen (Auswahl): Quer pasticciaccio brutto de via Merulana/Die grässliche Bescherung in der Via Merulana, Roman (1957/1961, Piper/1998, Wagenbach - Übertragung Toni Kienlechner). La cognizione del dolore/Die Erkenntnis des Schmerzes, Roman (1963/1966, Piper/2000, Wagenbach - Übertragung Toni Kienlechner). San Giorgio in casa Brocchi/Cupido im Hause Brocchi, Erzählung (1987, Wagenbach). L' Adalgisa/Adalgisa, Erzählungen (1989, Wagenbach - Übertragung Toni Kienlechner). Das Wunder Italiens, Reiseführer (1998, Wagenbach - Übertragung Toni Kienlechner).

Sekundärliteratur (Auswahl): Rom, Träume. Moravia, Pasolini, Gadda und die Zeit der Dolce Vita (2013, Berenberg, von Maike Albath). Die Baracke der Dichter, Texte aus dem Celle-Lager von C.E. Gadda und B. Tecchi (2014, Zu Klampen, von Oskar Ansull).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1211-1116 © LYRIKwelt