Barbara Frischmuth, 2005, ©Foto: Marko Lipus

Barbara Frischmuth, Foto: Marko Lipus
www.literaturfoto.net

Barbara Frischmuth

*5.Juli 1941 in Altaussee/Steiermark/Österreich, lebt und arbeitet in Bad Aussee/Österreich

Stationen u.a.: 1959-66 Studium Türkisch, Ungarisch, Orientalistik in Graz und Wien. 1964 Abschluss als akademisch geprüfte Übersetzerin. Alfred Kolleritsch ist ihr Mentor. Gründet gemeinsam mit Peter Orthofer die Literaturzeitschrift "Reflexe". Befreundet mit der algerischen Autorin Assia Djebar. Seit 1966 Freie Autorin.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Hörspiel, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Staatsstipendium des BM für Kunst, Unterricht, Literatur (1970). Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis (1972). Anton Wildgans-Literatur-Preis der Österreichischen Industrie (1973). Förderpreis der Stadt Wien (1975). writer in residence, Ohio (1976). Dramatiker-Stipendium (1978). Ida Dehmel-Preis der GEDOK (1983). Würdigungspreis des Bundesministeriums (1988). Internationaler Hörspielpreis (1990). Kinder- und Jugendbuchpreis (1998). Franz Nabl-Literaturpreis der Stadt Graz (1999). Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels (2005). Großes Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark (2011). Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse (2013).
- Seit 1962 Mitglied Forum Stadtpark, Graz.

Veröffentlichungen (Auswahl): Kindergedichte (1975). Die Klosterschule, Roman (1968, Suhrkamp). Die Mystifikationen der Sophie Silber (Residenz). Kopftänzer, Roman (1984). Die Schrift des Freundes, Roman (1998). Schamanenbaum, Gedichte (2001, Droschl). Barbara Frischmuth. Fremdgänge, Ein illustrierter Streifzug durch einen literarischen Kosmos (2001, Residenz, hrsg. Daniela Bartens und Ingrid Spörk). Die Entschlüsselung, Erz. (2001, Aufbau Verlag). Eine Liebe in Erzurum, Hörspiele (Kitab Verlag). Der Sommer, in dem Anna verschwunden war, Roman (2004, Aufbau Verlag). Vergiss Ägypten, Roman (2008, Aufbau Verlag). Die Kuh, der Bock, seine Geiß und ihr Liebhaber, Tiere im Hausgebrauch (2010, Aufbau Verlag). Woher wir kommen, Roman (2012, Aufbau Verlag).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1000-0713 © LYRIKwelt