Johannes Freumbichler

*22.Oktober 1881 in Henndorf bei Salzburg, +11.Februar 1949 in Salzburg/Österreich

Stationen u.a.: Zweiter Sohn einer Krämerfamilie. Heimatschriftsteller und Großvater von Thomas Bernhard. Heiratet 1938 Anna Bernhard.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Förderungspreis zum österreichischen Staatspreis (1937).

Veröffentlichungen (Auswahl): Philomena Ellenhub, Ein Salzburger Bauernroman (1937/2008, Insel-Verlag). Auszug und Heimkehr des Jodok Fink, Roman (1942). Rosmarin und Nelken, Gedichte (1952).

Sekundärliteratur (Auswahl): Die Grossväter sind die Lehrer, Johannes Freumbichler und sein Enkel Thomas Bernhard (1988, Otto Müller, von C. Markolin). Grossvaterland, Thomas Bernhards Schriftstellergenese dargestellt anhand seiner (Auto-)Biographie (1999, Lang, von A. Ludewig). Der Schriftsteller Johannes Freumbichler (2006, Böhlau Verlag, hrsg. von Bernhard Judex).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0307-0315 © LYRIKwel