Catalin Dorian Florescu, 2011, Foto: Ekko von Schwichow

Foto: Ekko von Schwichow
www.schwichow.de

Catalin Dorian Florescu zum Text (Mangalia) zum Text (Die Ankunft in Timisoara) zum Text (Schönheit)

*27.August 1967 in Timisoara/Rumänien, lebt und arbeitet in Zürich/Schweiz

Stationen u.a.: 1976 erste Ausreise mit dem Vater nach Italien und Amerika. 1982 endgültige Flucht und Emigration aus Rumänien nach Zürich. Nimmt die schweizerische Staatsbürgerschaft an. Bis 1995 Studium Psychologie und Psychopathologie an der Universität Zürich. 1995-2001 Arbeit als Drogentherapeut. Seit 2001 freier Schriftsteller.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Pro Helvetia-Stipendium (2001). Hermann Lenz-Stipendium (2001). Werkjahr der Stadt Zürich (2001). Förderpreis zum Adelbert von Chamisso-Preis (2002). Anna Seghers-Preis (2003). Preis der M.-und-C.-Dienemann-Stiftung, Luzern (2003). Dresdner Stadtschreiber (2008). Schweizer Buchpreis (2011). Eichendorff-Literaturpreis, Wangen (2012).

Veröffentlichungen (Auswahl): Wunderzeit, Roman (2001, Pendo). Der kurze Weg nach Hause, Roman (2002, Pendo). Der blinde Masseur, Roman (2006, Pendo). Zaira, Roman (2008, Beck).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 0601-1111 © LYRIKwelt