Marieluise Fleißer, Foto c Fleisser-GesellschaftMarieluise Fleißer

*23.November 1901 in Ingolstadt, +2.Februar 1974 in Ingolstadt/Bayern

Stationen u.a.: Volksdichterin. Studium Theatergeschichte und Bühnenkunst in München. Im 3. Reich verfemt. Bekanntschaft mit Bertolt Brecht und Hellmut Draws-Tychsen. Mehr auf der Homepage der Marieluise-Fleißer-Gesellschaft.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Erzählpreis des SDR (1952). Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1953). Poetentaler (1967). Seit 1981 wird ein nach MLF benannter Literaturpreis in Ingolstadt vergeben.

Veröffentlichungen (Auswahl): Fegefeuer, Theaterstück (1926). Pioniere von Ingolstadt, Theaterstück. Der starke Stamm, Theaterstück. Karl Stuart. Abenteuer aus dem Englischen Garten (Suhrkamp). Marieluise Fleißer, Briefwechsel 1925-1974 (2001, Suhrkamp, hrsg. von Günther Rühle).

Sekundärliteratur (Auswahl): Marieluise Fleißer.Leben im Spagat, Femmes de Lettres, Biographische Collage mit Fotografie (2001, Edition Ebersbach, hrsg. von Elfi Hartenstein, gemeinsam mit Annette Hülsenbeck). schreiben, überleben, Ein biographischer Versuch (Stroemfeld/Roter Stern). Marielouise Fleißer, Eine Biographie (2007, Insel, hrsg. von Hiltrud Häntzschel).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0101-0816 © LYRIKwelt