Caesar Flaischlen, Foto: www.flaischlen.de

Caesar Flaischlen zum Text (Einem Freunde) zum Text (Die Windmühle)
(Cäsar Otto Hugo Flaischlen)

*12.Mai 1864 in Stuttgart, +16.Oktober 1920 in Gundelsheim

Stationen u.a.: Schwäbischer Mundart-Dichter. Sohn eines Majors. Buchhändlerlehre. Studium Germanistik und Philosophie in Berlin, Heidelberg und Leipzig. Promoviert 1889 mit einer Arbeit über den Schriftsteller Otto Heinrich von Gemmingen. 1895-1900 Redakteur bei der Zeitschrift "Pan". Heiratet 1910 in Hamburg Edith Klapp. Stirbt in einem Sanatorium.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Mundart, Erzählung, Roman, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Roter Adlerorden (1915).

Veröffentlichungen (Auswahl): Nachtschatten, Gedichte (1884). Graf Lothar, Dramatische Dichtung (1886). Die schwäbische Dialektdichtung (1890). Toni Stürmer, Eine Alltagsgeschichte (1891). Vom Haselnußroi’, e Zopfete Bloeme-n ond Nüß, Gedichte in schwäbischer Mundart (1892). Martin Lehnhardt, Theaterstück (1895). Vom Alltag und Sonne, Prosagedichte (1898/1922, DVA). Aus den Lehr- und Wanderjahren des Lebens, Gedichte Briefe- und Tagebuchblätter in Versen (1899). Jost Seyfried, Roman in Brief- und Tagebuchblättern (1905). Kopf-oben-auf, die Hand am Knauf, mein deutsches Volk .. Sonn’ auf!, Stimmen Gestalten und Gedichte zum Krieg (1915). Deutscher Weltkrieg (1916). Von Alltag und Sonne, Gedichte (1922, DVA).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0802-1016 © LYRIKwelt