Jürgen Eggebrecht zum Text (Vexierbild)

*1898 in Baben/Stendal, +1982 in München/Bayern

Stationen u.a.: Ab 1949 Mitarbeiter beim NDR.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Anthologie jüngster Lyrik (1927, als Hrsg., gemeinsam mit Klaus Mann und Willi Fehse). Die Vogelkoje, Gedichte (1949, Heinrich Ellermann Verlag). Schwalbensturz, Gedichte (1956, Suhrkamp). Zeichen in der Nacht, Gedichte (1962).  Vaters Haus. Huldigung der nördlichen Stämme, Roman (1971, Kurt Desch Verlag/1998, Nicolai Verlag). Splitterlicht, Gedichte (1975, Suhrkamp). Weltensaum, Gedichte aus dem Nachlass (2010, Lyrikedition 2000).

Sekundärliteratur (Auswahl): In der Zukunft war ich schon. Leben für die Literatur. Jürgen Eggebrecht 1898–1982 (2010, Allitera-Verlag, von Florian Welle, mit einem Geleitwort von Harald Eggebrecht)

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0510-0313 © LYRIKwelt