Madriga von H.D., 2008, Edition Engeler - Übertragung Anja LazarowiczH.D./Hilda Doolittle zum Text (Take me anywhere,anywhere...) zum Text (Führ mich irgendwohin,irgendwohin...) zum Text (aus:Madrigal)

*10.September 1886 in Bethlehem/Pennsylvania/USA, +1961 in Zürich/Schweiz

Stationen u.a.: Amerikanische Schriftstellerin. Tochter eines Astronomie-Professors. Lebt ab 1913 in England. 1918-46 Lebensgefährtin von Bryher. Als sie 1919 ein Kind bekommt und in eine schwere Krise gerät, nimmt Bryher Mutter und Tochter Perdita auf. H.D. bezeichnet Bryher später als ihre Lebensretterin. Perdita wird bei Bryher zuhause unterrichtet und 1928 von ihr und Kenneth Macpherson adoptiert. Signiert mit den Initialen H. D. und ist Mitglied einer Gruppe, die von dem Dichter Ezra Pound und ihrem Ehemann Richard Aldington angeführt wird. Ab 1933 Patientin und Freundschaft mit Sigmund Freud.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): American Academy of Arts and Letters.

Veröffentlichungen (Auswahl): Sea Garden, Gedichte (1916). Heliodora and Other Poems (1924). Palimpsest, Prosa (1926). HERmione, Roman (1927). Hedylus, Prosa (1928). The Walls Do Not Fall, Lyrik (1944). By Avon River, Gedichte (1949). End to Torment, Denkschrift für Ezra Pound (1958). Bid Me to Live, Prosa (1960). Helen in Egypt, Gedichte (1961). Pilate’s Wife, Prosa. Asphodel, Prosa. Her, Prosa (1981). Richard Aldington&H.D.:their lives in letters 1918-61 (2003, Manchester Univesity Press, hrsg. von Caroline Zilborg). Hermetic Definition/Heimliche Deutung (2006, Edition Engeler - Übertragung Ulrike Draesner). Madrigal, Roman (2008, Edition Engeler - Übertragung Anja Lazarowicz).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0907-0913 © LYRIKwelt