Dominik Dombrowski, Foto: privat/freundliche Zuverfügungstellung durch DD (hf0313)Dominik Dombrowski zum Text (Türme des Schweigens) zum Text (Schneeleoparden) zum Text (Offroad) zum Text (Findling)

*27.März 1964 in Waco/Texas/USA, lebt und arbeitet in Bonn/Nordrhein-Westfalen

Stationen u.a.: Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften. Freier Lektor.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Essay, Rezension, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): FEEL-Lyrikpreis, München (2003).  Preisträger der Schwabenakademie Irsee/Irseer Pegasus (2008). Finalist beim Münchner Lyrikpreis (2010).

Veröffentlichungen (Auswahl): fortte Pirato, lyrische Prosa (2003, Haller-Verlag, vergriffen). Bucklichter Dronte, Lesebuch des Nietzsche-Kreises Bonn (2004, Haller-Verlag, als Mitherausgeber). Finissage, Gedichte-Zyklus (2013, Parasitenpresse/Edition Parasitenpresse). Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, zuletzt: Poet, Federwelt, ausser.dem, lauter niemand, Entwürfe, Versnetze 2-5, Der deutsche Lyrikkalender 2010-13, Zeichen & Wunder, [SIC], Ostragehege, Macondo, wortwerk, Dreischneuss, Plumbum, Ein Bild von einem Gedicht (Fixpoetry-Verlag).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1204-0315 © LYRIKwelt