Alfred Döblin, Foto: S.Fischer-Verlag (hf0113)Alfred Döblin, Foto: S.Fischer-VerlagAlfred Döblin zum Text (fehlt) Hintergrund-Information: Zum 50.Todestag von Alfred Döblin
(Bruno Alfred Döblin)

*10.August 1878 in Stettin, +26.Juni 1957 in Emmendingen bei Freiburg im Breisgau/Baden-Württemberg

Stationen u.a.: Sohn eines jüdischen Kaufmanns. Medizin-Studium in Freiburg. 1905 Promotion zum Dr. med. Ab 1911 Nervenspezialist in Berlin. Gründet die expressionistische Zeitschrift "Der Sturm". 1933 Emigration nach Frankreich. 1940 Flucht in die USA. 1940 Konversion zum Katholizismus. 1945 Literaturinspekteur in Baden-Baden. 1946-51 Herausgeber der Literaturzeitschrift "Das goldene Tor". Seit 1953 wieder in Paris. Lebt zuletzt im Schwarzwald.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Theodor Fontane-Preis (1917). Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1957).

Veröffentlichungen (Auswahl): Die Ermordung einer Butterblume, Erz. (1913). Die drei Sprünge des Wang-Lun, Roman (1915). Berlin Alexanderplatz, Roman (1929/dtv/2004, S. Fischer). Hamlet oder Die lange Nacht nimmt ein Ende, Roman (1956). Reise in Polen (2000, dtv).

Sekundärliteratur (Auswahl): Der Mythos der Zerstörung im Werk Döblins (1980, Klett, von W.G. Sebald). Dr. Döblin-Selbstbiographie (2000, Friedenauer Presse, hrsg. von E. Kleinschmidt). Döblin, Eine Biografie (2011, Hanser, von Wilfried F. Schoeller).

Buchbestellung I home I e-mail 0101-0316 © LYRIKwelt