Reperterium von Heimito von Doderer, Beck, 1996

Heimito von Doderer

*5.September 1896 in Weidlingau bei Wien, +23.Dezember 1966 in Wien/Österreich

Stationen u.a.: Architektensohn. Jugendzeit in Wien. Teilnehmer am 1. und 2. Weltkrieg. 1921-25 Studium der Geschichtswissenschaften in Wien. Promotion zum Dr. phil. Ab 1946 freier Schriftsteller.

Arbeitsgebiete: Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ein Literaturpreis wird nach ihm benannt.

Veröffentlichungen (Auswahl): Ein Mord, den jeder begeht, Roman (1938). Ein Umweg, Roman (1940). Die Strudlhofstiege, Roman (1951/2003, Beck). Die Dämonen, Roman (1956). Die Peinigung der Lederbeutelchen, Erzählungen (1959). Repertorium, Ein Begreifbuch von höheren und niederen Lebens-Sachen (1996, Beck). Die Erzählungen (2006, Beck, hrsg. von Wendelin Schmidt-Dengler). Die Kunst des Bogenschießens und der Roman, Zu den "Commentari" des Heimito von Doderer (2005, Siemens-Stiftung, hrsg. von Martin Mosebach).

Buchbestellung I home I e-mail 0800-1208 © LYRIKwelt