Heinrich Detering, Foto:privat/ Lyrikkabinett (hf0415)Heinrich Detering zum Text (Siehe da)

*1959 in Neumünster, lebt und arbeitet in Deutschland

Stationen u.a.: Studium Germanistik, Evangelische Theologie, Skandinavistik und Philosophie in Göttingen, Heidelberg und Odense. 1988 Promotion. 1992 Habilitation. Ab 1995 lehrt er deutsche und skandinavische Literatur an der Universität Kiel. Mitherausgeber der Werke, Briefe und Tagebücher von Thomas Mann. 2004/06 Mitglied der Bachmann-Preis-Jury. Seit 2005 Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Georg-August-Universität Göttingen. Herausgeber.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Fachbuch, Kritik, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Preis der Kritik von Hoffmann und Campe (2003). Kulturpreis der Stadt Kiel (2006). Ehrendoktorwürde der Universität Aarhus (2008). Gottfried-Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (2009).
-
Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, der Königlich Dänischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz.

Veröffentlichungen (Auswahl): Das offene Geheimnis, Zur literarischen Produktivität eines Tabus von Winckelmann bis zu Thomas Mann (1994, Wallstein-Verlag). Schwebstoffe, Gedichte (2004, Wallstein-Verlag). Hans Keilson:Werke in zwei Bänden (2005, S. Fischer, hrsg. von Heinrich Detering und Gerhard Kurz). Frauen, Juden, Literaten, Eine Denkfigur beim jungen Thomas Mann (2005). Bob Dylan (2007/2016, Reclam, hrsg. von Heinrich Detering). Andersen und andere, Kleine dänisch-deutsche Kulturgeschichte Kiels (2005). Reclams großes Buch der deutschen Gedichte, Vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert (2007, Reclam, hrsg. von Heinrich Detering). Bertolt Brecht und Laotse (2008). Vom Zählen der Silben, Über das lyrische Handwerk (2008, Lyrik-Kabinett). Wrist, Gedichte (2009, Wallstein-Verlag). Die Öffentlichkeit der Literatur, Reden und Randnotizen (2016, Reclam).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1104-0816 © LYRIKwelt