Das Schicksal der Lena Christ, Erinnerungen (2004, Rosenheimer Verlagshaus, hrsg. von Günter Goepfert)Lena Christ zum Text (aus:Die Rumplhanni) Hintergrund-Information: Über Lena Christ
(Magdalena Pichler)

*30.Oktober 1881 in Glonn bei Ebersberg/Oberbayern, +30.Juni 1920 München

Stationen u.a.: Uneheliches Kind. Wächst bei den Großeltern auf einem Bauernhof auf. 1888 kommt sie zur Mutter nach München und flieht vor der prügelnden Mutter in ein Kloster. 1901-09 Ehe mit einem Buchhalter und Alkoholiker Anton Leix. Sechs Kinder. 1911 Bekanntschaft und 1912-18 Ehe mit dem Schriftsteller Peter Benedix. Erkrankt an Tbc. Wirtschaftliche Schwierigkeiten. Wählt den Freitod.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ludwigskreuz (1916).

Veröffentlichungen (Auswahl): Erinnerungen einer Überflüssigen (1912, Albert Langen Verlag/1998, dtv). Lausdirndlgeschichten (1913, Mörikes Verlag/1983, Ehrenwirth). Mathias Bichler, Roman (1914, Albert Langen Verlag/2003, Rosenheimer Verlagshaus). Die Rumplhanni, Roman (1916, Albert Langen/1988, dtv). Bauern, Bayerische Geschichten (1919, Paul List Verlag). Madam Bäuerin (1920, Paul List Verlag/1988, dtv). Liebesgeschichten (2004, hrsg. von Asta Scheib).

Sekundärliteratur (Auswahl): Der Weg der Lena Christ, Erinnerungen (1940, Luser-Verlag/1950, Baur Verlag, von Peter Benedix). In den Gärten des Herzens, Roman+Hörbuch über die Leidenschaft der Lena Christ (2002, Hoffmann & Campe, von Asta Scheib). Das Schicksal der Lena Christ, Erinnerungen (2004, Rosenheimer Verlagshaus, hrsg. von Günter Goepfert). Lena Christ.Die Glückssucherin, Biografie (2012, LangenMüller, von Gunna Wendt).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail  0901-0613 © LYRIKwelt