Gino Chiellino zum Text (Landschaft und Gedächtnis) zum Text (Orpheus und Eurydike) zum Text (Abschied von Calabria)
(Carmine Chiellino)

*1946 in Carlopoli/Kalabrien/Italien, lebt und arbeitet in Augsburg/Bayern

Stationen u.a.: 1966-70 Studium Italianistik, Soziologie in Rom. 1970-72 Lehrer in Mannheim. 1995 Dissertation. Professor für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Augsburg. Deutschsprachiger Lyriker. Seit 2000 Betreiber der Biblioteca della Letteratura Decentrata unter www.webgiornale.de. Seine Lyrik und Essayistik veröffentlicht Chiellino unter seinem ersten Vornamen Gino – als Wissenschaftler zeichnet er: Carmine Chiellino.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Essay, Roman, Fachbuch

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Adelbert von Chamisso-Preis, München (gemeinsam mit Franco Biondi).
-
Mitbegründer und Mitglied des „PoLiKunst“ (Polynationaler Literatur- und Kunstverein e. V.)

Veröffentlichungen (Auswahl): Literatur und Arbeitsmigration 1870-1991, Dissertation (1995, Metzler-Verlag). Mein fremder Alltag, Lyrik (1984, Neuer Malik-Verlag). Sehnsucht nach Sprache, Lyrik (1987, Neuer Malik Verlag). Sich die Fremde nehmen, Gedichte (1992, Neuer Malik Verlag). Interkulturelle Literatur in Deutschland (2000). Weil Rosa die Weberin, Gesammelte Gedichte 1977-91 (2005). Landschaft aus Menschen und Tagen, Gedichte (2010, Edition Lyrik Kabinett bei Hanser).

.Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1104-0111 © LYRIKwelt