Joachim Heinrich Campe, Kupferstich von F. Müller, Foto: wikipedia.org (hf1008)

Joachim Heinrich Campe zum Text (Abendempfindung)

*29.Juni 1746 in Deensen bei Holzminden, +22.Oktober 1818 in Braunschweig

Stationen u.a.: Sohn eines Kaufmanns. 1765-69 Studium Evangelische Theologie und Philosophie in Helmstedt und Halle. Feldprediger in Potsdam. 1775 /76 wieder Erzieher von Wilhelm und Alexander von Humboldt. 1776 Prediger an der Heilig-Geist-Kirche in Potsdam. Gründet in Hamburg eine Erziehungsanstalt. Geht 1786 als Schulrat nach Braunschweig. Reist 1789 mit Wilhelm von Humboldt nach Paris und begeistert sich für die Ideale der Französische Revolution. 1807 Deputierter des Königreich Westfalen.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Ehrenbürgerbrief der französischen Republik. Ehrendoktor der Theologie der Universität Helmstedt (1809).

Veröffentlichungen (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 1008-0109 © LYRIKwelt