Gyde Callesen, 2014, ©Foto: privat (hf1214)

Gyde Callesen zum Text (Bahnhof) zum Text (Wortspende XL) zum Text (aus:Maya mein Mädchen) zum Text (Leutesprecher) Hintergrund-Information: Randnotizen zur Vergabe des Leonce-und-Lena-Preises 2005

*14.März 1975 in Flensburg/Schleswig-Holstein, lebt und arbeitet in Hannover/Niedersachsen

Stationen u.a.: Schriftstellerin. Studium der Germanistik, Philosophie, Biologie in Aachen und Hannover. Dozentin für Literarisches Schreiben mit eigener Schreibschule. Lesungen und Radiosendungen im In- und Ausland. Installationen und Performances. Vorstandsmitglied im Verband dt. Schriftsteller (Niedersachsen/Bremen).

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Kurzprosa, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Nominierung für den Leonce-und-Lena-Preis (2005). Preisträgerin des Großen Lyrikwettbewerbs von C. H. Beck und Klassikradio (2005).
- Mitglied im VS und im Bundesverband junger Autoren (BVjA).

Veröffentlichungen (Auswahl): Augenblicke-Blickwinkel, Lyrische Perspektiven (2001, Wiesenburg-Verlag). Jenseits des Kommas, Gedichte (2002, Wiesenburg-Verlag). Maya mein Mädchen, Roman (2003, Wiesenburg-Verlag). Der Fluss unter dem Fluss, Gedichte (2004, Wiesenburg-Verlag). Käfer sind ungerade, Kurzgeschichten (2006, Wiesenburg-Verlag). Paradiesäpfel angebissen, Gedichte (2007, Wiesenburg-Verlag). Flamingos am Abendfenster, Lyrik (2010, Wiesenburg-Verlag). Angst hat die Quersumme 5, Roman (2013). weit meer, Lyrik (2014, Wiesenburg-Verlag).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1201-0717 © LYRIKwelt