Christine Busta © Copyright by Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien

Christine Busta zum Text (Sprachmohn) zum Text (Kastanienzeit)
(Christine Dimt)

*23.April 1915 in Wien, +3.Dezember 1987 in Wien/Österreich

Stationen u.a.: 1933 studiert sie einige Semester Anglistik und Germanistik an der Wiener Universität. Sie bricht ihr Studium wegen eines Nervenzusammenbruch ab. 1940 Heirat mit dem Musiker Maximilian Dimt. Sie sympathisiert in jungen Jahren mit dem Nationalsozialismus. Später findet sie zu einer anderen Einstellung, ihr war der „frenetische Beifall verdächtig geworden“, heißt es da. Busta hat engen Kontakt zu Paula Ludwig, die 1938 aus Österreich emigriert, und setzt 1962 für Ludwig den Trakl-Preis durch, um sie „literarisch wieder einzubürgern“ und an ihr „ein österreichisches Versäumnis gutzumachen“, heißt es. 1950-75 Bibliothekarin in Wien.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Kinderbuch, Erzählung, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Förderungspreis für Literatur (1950+1954). Georg Trakl-Preis für Lyrik (1954, gemeinsam mit Christine Lavant). Lyrikpreis des Süddeutschen Rundfunks (1955). Bertelsmann-Preis für Lyrik (1956). Droste-Preis der Stadt Meersburg (1963). Literaturpreis der Stadt Wien (1964). Großer Österreichischer Staatspreis (1969). Anton Wildgans-Preis (1975). Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst (1981). Theodor Körner-Preis, Österreich (1981).

Veröffentlichungen (Auswahl): Jahr um Jahr, Lyrik (1950). Der Regenbaum, Lyrik (1951). Bethlehemitische Legende, Prosa (1954). Lampe und Delphin, Lyrik (1955). Die Scheune der Vögel, Lyrik (1958). Das andere Schaf, Lyrik (1959). Die Sternenmühle, Kinderbuch (1959). Unterwegs zu älteren Feuern, Lyrik (1965). Salzgärten, Lyrik (1975). Die Zauberin Frau Zappelzeh, Kinderbuch (1979). Wenn du das Wappen der Liebe malst, Lyrik (1981). Inmitten aller Vergänglichkeit, Lyrik (1981). Der Atem des Wortes, Lyrik (1985/2011, Otto Müller Verlag). Der Regenengel, Legenden (1988). Erfreuliche Bilanz, Dialektgedichte (2013, Otto Müller Verlag).

Buchbestellung I home I e-mail 0103-1216 © LYRIKwelt