Georg Busse-Palma zum Text (Nach dem Tanz)
(Georg Paul Busse)

*20.Juni 1876 in der Provinz Posen, +14.Februar 1915 in Teupitz

Stationen u.a.: Jüngerer (Stief)-Bruder von Carl Busse. Reist mittellos durch Österreich, Belgien, Frankreich und Italien. Wählt in der Nervenheilanstalt von Teuplitz den Freitod.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Gedichte (1892). Neue Gedichte (1895). Lieder eines Zigeuners (1899, Cotta'sche Verlags-Buchhandlung). Die singende Sünde, Gedichte (1903, Cotta'sche Verlags-Buchhandlung). Brückenlieder (1906, Verlag Langen). Zwischen Himmel und Hölle (1913, Grote'sche Verlagsbuchhandlung).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0213-1017 © LYRIKwelt