Luis Buñuel
(Luis Buñuel Portolés)

*22.Februar 1900 in Calanda/Spanien, + 29.Juli 1983 in Mexiko-Stadt

Stationen u.a.: Zieht nach abgebrochenem Studium nach Paris. Hier wird er an der Académie du Cinéma Schüler und Hilfsregisseur von Jean Epstein. Mit Salvador Dalí zusammen dreht er die avantgardistischen Filme "Un chien andalou" und "L'Age d'Or". Über die USA kommt er 1948 nach Mexiko.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Essay, Prosa, Film

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Mein letzter Seufzer, Erinnerungen (1982, Athenäum/2004, Alexander Verlag - Übertragung Frieda Grafe und Enno Patalas). Die Flecken der Giraffe, Ein- und Überfälle (1991, Wagenbach - Übertragung Fritz Rudolf Fries und Gerda Schattenberg-Rincòn). Die Erotik und andere Gespenster, Nicht abreißende Gespräche mit Max Aub (2003, Wagenbach - Übertragung Barbara Böhme).

Sekundärliteratur (Auswahl): Buñuel (1981, Rowohlt, von Michael Schwarze).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0711-0811 © LYRIKwelt