Walter Buchebner

*1929 in Mürzzuschlag, +1964 in Wien/Österreich

Stationen u.a.: Abgebrochenes Germanistik-Studium. Heiratet 1954. Verschiedene Berufe, u.a. Bauarbeiter, Monteur und Erzieher. Ab 1956 Leiter einer Bücherei-Zweigstelle. Leidet seit 1959 an einer Nierenerkrankung,. Wählt den Freitod.

Arbeitsgebiete: Lyrik, Prosa

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Theodor Körner-Preis zur Förderung von Wissenschaft und Kunst, Österreich (1962).

Veröffentlichungen (Auswahl): Zeit aus Zellulose, Gedichte (1969, Jugend&Volk). Die weiße Wildnis, Gedichte (1974).ich die eule von wien, Gedichte (2012, Edition Atelier).

Sekundärliteratur (Auswahl): -

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail 0812 © LYRIKwelt