Kirstin Breitenfellner, 2004 ©Foto: (0105, hf)

Kirstin Breitenfellner zum Text (speise/röhre) zum Text (narren/kastl) zum Text (hohl/spiegel) zum Text (aus:Der Liebhaberreflex) zum Text (stadt/land/stadt) zum Text (aus:Falsche Fragen) zum Text (aus:Die Überwindung des Möglichen)

*1966 in Wien, lebt und arbeitet in Wien/Österreich

Stationen u.a.: 1986-1992 Studium der Germanistik, Philosophie und Russisch an den Universitäten Heidelberg und Wien. Lebt seit 1989 in Wien.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Kinderbuch, Erzählung, Roman, Sachbuch, Kritik, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Autoren-Stipendium der Stadt Wien (2003). Bestes ausländisches Buch/Beste Übersetzung bei der Buchmesse "Grüne Welle", Odessa (2004). Autorenprämie des BK im Bereich Belletristik (2004).

Veröffentlichungen (Auswahl): Lavaters Schatten. Physiognomie und Charakter bei Ganghofer, Fontane und Döblin. Mit einem Exkurs über den Verbrecher als literarische Gestalt (2000, University Press). Der Liebhaberreflex, Roman (2004, Skarabaeus). das ohr klingt nur vom horchen, Gedichte (2005, Skarabaeus). Falsche Fragen, Roman (2007, Skarabaeus). Die Überwindung des Möglichen, Roman (2012, Horlemann-Verlag). Das Echo des Fischs heißt Schiff!, Kinderbuch (2012, Picus Verlag). Robbe Emma haut ab oder Was ist ein Roboter, Kinderbuch (2012, Edition Atelier). Die Überwindung des Möglichen, Roman (2012, Edition Voss).

Autorenhomepage I Buchbestellung I home I e-mail* 1102-0216 © LYRIKwelt