Volker Braun zum Text (O Chicago! O Widerspruch!) Hintergrund-Information: Laudatio auf Volker Braun zum Verdi-Preis 2007 Volker Braun, c peitschphoto.com
*7.Mai 1939 in Dresden, lebt und arbeitet in Berlin

Photo: Peter Peitsch
www.peitschphoto.com

Stationen u.a.: Druckereiarbeiter. Maschinist. Studium Philosophie in Leipzig. 1965-67 Berliner Ensemble. In der DDR ab 1975 verfolgt von der Staats-Sicherheit. 1976 Unterzeichnung der Petition gegen die Wolf Biermann-Ausbürgerung. Paderborner Gastdozent.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Erzählung, Roman, Drama

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Berliner Literaturpreis (1989). Erwin Strittmatter-Literaturpreis für Umwelt, Potsdam. Georg Büchner-Preis, Darmstadt (2000). Verdi-Literaturpreis (2007). Deutsch-französischer Literaturpreis "Candide" (2009, gemeinsam mit Olivia Rosenthal). Argava-Preis für Dichtkunst, Casablanca (2015).
- Mitglied der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.

Veröffentlichungen (Auswahl): Provokation für mich, Gedichte (1965). Gegen die symmetrische Welt, Gedichte (1974). Unvollendete Geschichte, Roman (1975). Training des aufrechten Gangs, Gedichte (1979). Guervara oder der Sonnenstaat, Theaterstück. Langsamer knirschender Morgen, Gedichte (1987). Die Übergangsgesellschaft, Drama (1988). Großer Frieden, Theaterstück. Worauf es hinausläuft, Erz. (1992). Lustgarten Preußen, Gedichte (1996). Trotzdestonichts oder Der Wendehals, Erz. Tumulus, Gedichte (1999). Das Wirklichgewollte, Erz. (2000, Suhrkamp). Limes.Marc Aurel, Drama (2000). Das unbesetzte Gebiet, Prosa (2004, Suhrkamp). Was wollt ihr denn, Theaterstück (2005, Senftenberg). Auf die schönen Possen, Gedichte (2005, Suhrkamp). Das Mittagsmahl, Roman (2007, Insel). Machwerk oder Das Schichtbuch des Flick von Lauchhammer, Roman (2008, Suhrkamp). Handbibliothek der Unbehausten, Gedichte (2016, Suhrkamp).

Buchbestellung I home I e-mail 1000-0917 © LYRIKwelt