António Botto zum Text (VIII) zum Text (VIII)
(António Thomaz Botto, Anónio Boto)

*17.August 1897 in Casal de Concavada/Portugal, +16.März 1959 in Rio de Janeiro/Brasilien

Stationen u.a.: Portugiesischer Lyriker und bester Freund von Fernando Pessoa. 1908 zieht die Familie nach Lissabon. Er arbeitet als Buchhändler. 1924-42 im Staatsdienst in Afrika und 1925-42 in Lissabon. 1947 Umzug nach Brasilien. Stirbt an den Folgen eines Autounfalls.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Kinderbuch, Erzählung, Roman, Theaterstück

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): -

Veröffentlichungen (Auswahl): Trovas, Gedichte (1917). Cantiga de Saudade, Lyrik (1918). Coracoes do Sul, Lyrik (1920). Canções/Cancoes-Lieder (1922/1997, Elfenbein, mit einem Essay von Fernando Pessoa - Übertragung Sven Limbeck). Curiosidades de Estetica, Lyrik (1924). Olimpiadas, Lyrik (1927). Dandismo, Lyrik (1928). O livro das criancas, Kinderbuch (1931). Alfama, Theaterstück (1933). Fatima-Poema do Mundo, Lyrik (1955).

Buchbestellung I home I e-mail 0702--0811 © LYRIKwelt