Hans Boesch, 2001, Foto: Thomas Burla + Nagel&Kimche.chHans Boesch zum Text (aus:Sinnliche Stadt) zum Text (aus:Samurai) zum Text (aus:Der Sog) Hintergrund-Information: Zum Tod von Hans Boesch

*13.März 1926 in Frumsen-Sennwald/St. Gallen/Schweiz, +24.Juni 2003 in Stäfa/Kanton Zürich/Schweiz

Stationen u.a.: Schweizer Schriftsteller. Studium Tiefbautechnik. Arbeitet am Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung der ETH Zürich auf dem Gebiet der Verkehrsplanung. Lebt in einem Dorf bei Graubünden.

Arbeitsgebiete: Gedicht, Essay, Satire, Roman

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Conrad Ferdinand Meyer-Preis (1957). Pro-Helvetia-Werkjahr (1962+1975). Preis der Schweizerischen Schiller-Stiftung (1969+1988+1998). Ehrengabe der Stadt Zürich (1970+1998). Werkjahr des Kantons Zürich (1971+1978). Literaturpreis des Kantons Aargau (1983). Bodensee-Literatur-Preis (1989). Jaeckle-Treadwell-Preis (1996). Buchpreis der Stadt Zürich (1996). Joseph Breitbach-Preis, Mainz (1997, zusammen mit Brigitte Kronauer und Friedhelm Kemp). Ehrengabe der UBS-Stiftung (2003).

Veröffentlichungen (Auswahl): Oleander.Der Jüngling, Gedichte (1952, Tschudy). Pan, Lyrik (1955). Der junge Os, Roman (1957/1969, Artemis-Verlag). Das Gerüst, Roman (1960, Walter-Verlag). Die Fliegenfalle, Roman (1968, Artemis). Ein David, Gedichte (1970, Artemis). Der Mensch im Stadtverkehr, Essay (1975, Artemis). Der Kiosk, Roman (1978, Artemis). Unternehmen Normkopf, Satiren (1985, Artemis). Der Sog, Roman (1988, Nagel & Kimche). Der Bann, Roman (1996, Nagel & Kimche). Der Kreis, Roman (1998, Nagel & Kimche). Die sinnliche Stadt, Essays (2001, Nagel & Kimche, hrsg. von Elsbeth Pulver). Schweben, Roman (2003, Nagel & Kimche). Samurai, Erzählungen (2005, Nagel & Kimche, mit einem Nachwort von Brigitte Kronauer). Die Ingenieurs-Trilogie.Das Gerüst/Die Fliegenfalle/Der Kiosk, Romane (2007, Chronos).

Buchbestellung I home I e-mail 0700-0313 © LYRIKwelt